Sie kaufen / verwalten / bauen Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser

Achten Sie beim Kauf der Liegenschaft respektive bei der Übernahme der Verwaltung darauf, dass Sie die kompletten Schliessanlage-Unterlagen erhalten. Diese Unterlagen helfen, Änderungen / Anpassungen an der Schliessanlage effizient und kostengünstig auszuführen. Dazu gehören:

Schliessplan, Grundrisspläne

Hier muss bei jeder Türe auf dem Grundrissplan die Zylinder-Position eingetragen sein. So ist klar, welcher Zylinder wo eingebaut ist.

 

Schlüssel-Quittungen

Damit Sie wissen, wer welche Schlüssel hat.

 

Berechtigung für Nachschlüssel-Bestellungen

Haben Sie mit den Verwaltungsschlüsseln auch die Unterlagen erhalten, damit nur noch Sie die Nachschlüssel bestellen können?

Bei Schliessanlagen, die noch mit Sicherungsschein und Unterschrift geschützt sind, bedeutet das:
der zurzeit noch Unterschriftsberechtigte unterschreibt, dass Sie bei Keso AG / Kaba AG einen neuen Sicherungsschein anfordern dürfen.
Diesen können Sie danach mit den neuen Unterschriften retournieren.

Bei Schliessanlagen, die mit e-Securitycard / Sicherheitskarte und eventuell Tan-Nr., Sicherheitsfrage, Passwort (sofern vorhanden) geschützt sind bedeutet das:
mit diesen Unterlagen können Sie auf www.assaabloy.ch / www.kaba.ch unter "Registrierung" Ihre Angaben hinterlegen.
Fundschlüssel, die bei Keso AG / Kaba AG abgegeben werden, können somit an Sie weitergeleitet werden.

Sie können auch gleich die Sicherheitsmerkmale (Tan-Nr., Sicherheitsfrage, Passwort) je nach Ihrem Bedürfnis aktivieren oder deaktivieren.

Wie eine e-Securitycard / Sicherheitskarte oder Sicherungsschein von Keso AG / Kaba AG aussieht, sehen Sie unter "Nachschlüsselbestellung" auf dieser Homepage.

 

Elektronische Schliessanlagen 

Bei Schliessanlagen, die mechanische und elektronische Schlüssel und Zylinder enthalten, verlangen Sie folgendes:

  • Datei mit den aktuellen Programmierdaten. Mit dieser Datei kann die Schliessanlage einfach durch den Schlüssel-Service Ihres Vertrauens betreut werden.
  • Elektronik-Schliessplan, der anzeigt, welcher Elektronik-Schlüssel an welchem Elektronik-Zylinder berechtigt ist. Im Gegensatz zur Programmierdatei können Sie den Elektronik-Schliessplan wie einen Schliessplan selber auf Richtigkeit überprüfen.

Bei Schliessanlagen von Kaba ist immer mindestens ein Master-Schlüssel vorhanden. Dieser wird zur Programmierung der Schliessanlage benötigt. Bei Schliessanlagen von Keso AG kann ein Programmier-Schlüssel nötig sein, muss aber nicht.

Richterswil 044 786 25 30
Wädenswil 044 780 43 23
Pfäffikon SZ 055 410 82 81
Rapperswil 055 210 73 86
Fax 044 786 25 53